TSV 1860 Stralsund



TSV 1860 Stralsund- zweit Ältester Verein in Mecklenburg-Vorpommern

Den Turn- und Sportverein 1860 Stralsund gibt es seit über 150 Jahren. Er wurde nach dem 1. Deutschen Turnfest in Coburg am 17. August 1860 als Männer- Turnverein Stralsund gegründet. Schon wenige Tage später hatten sich 153 Mitglieder eingetragen.

Auf einer Generalversammlung am 26. September 1863 wurde der Aufbau einer Zöglingsabteilung (14- bis 18 Jährige Jugendliche) unter Anleitung eines Turnlehrers beschlossen. Die Abteilung umfasste sehr schnell 40 Mitglieder, die an zwei Abenden in der Woche turnten. Außerdem kam es zur Bildung einer Altersriege (für Mitglieder über 33 Jahre).
Bemerkenswert ist der Beschluss vom 12. März 1899 zur Gründung einer Frauenabteilung, die zwei Jahre später schon 56 Turnerinnen umfasste.

Die 75- Jahr-Feier 1935 beging der Turn- und Sportverein mit acht Abteilungen und über 1100 Mitglieder.
Nach dem Ausbruch des 2. Weltkrieges ging zunächst der Turn- und Sportbetrieb weiter und kam später ganz zum Erliegen. Nach dem Kriegsende wurde im Zusammenhang mit dem Potsdamer Abkommen auch der Stralsunder Turn- und Sportverein von 1860 verboten.

Am 27. September 1948 kam es zur Gründung der “BSG Volkswerft Stralsund”, der späteren BSG Motor. Viele Sportler fanden in diesem Verein eine neue Heimstatt. So waren 1955 in 20 Abteilungen 689 Mitglieder organisiert. Bis 1960 hatte sich die Zahl verdoppelt. 1980 wurde der Höchststand erreicht. In 19 Abteilungen waren 2395 Mitglieder die dem Verein angehörten.

Eine der erfolgreichsten Sportarten war in den 50er Jahren die Sektion Ringen, die aus der Schwerathletik hervorging. Mit dem Aufbau der Sportclubs in den 70er und 80er Jahren konzentrierte sich die Arbeit immer mehr auf den Nachwuchsbereich, um gut ausgebildete Talente in die Leistungszentren zu delegieren.

Der jetzige Verein, gegründet am 17. August 1990, trat laut Satzung die Rechtsnachfolge der BSG Motor an und setzt die Tradition des TSV 1860 fort. Der Verein zählt gegenwärtig über 730 Mitglieder in 9 Abteilungen und Gruppen.
Es sind dies Gewichtheben, Fitness, Fußball, Tischtennis, Gymnastik, Kinderturnen, Leichtathletik, Schach, Gesundheitssport.

Hervorragende Leistungen vollbrachten in den zurückliegenden Jahrzehnten die Gewichtheber. Seit 1948 brachten sie von Olympischen Spielen sowie Welt- und Europameisterschaften 93 Medaillen an den Sund. Bei Meisterschaften im früheren Verbandsgebiet waren es 122. Am erfolgreichsten war Andreas Behm, der sich im Jahr 2000 nach über 17 Jahren vom aktiven Leistungssport verabschiedet hat. Der Ausnahmeathlet gewann bei Olympischen Spielen sowie Welt- und Europameisterschaften 38 Medaillen. Er ist der erfolgreichste deutsche Gewichtheber. Im Jahr 2000 gewannen die Gewichtheber erstmalig den Titel “Deutscher Mannschaftsmeister”, der 2001 verteidigt wurde. 2002 und 2003 erkämpften sie jeweils den Vizemeistertitel. Im Jahr 2004 gelang zum dritten Mal ein Titelgewinn und 2005 kam ein weiterer hinzu.

Für erfolgreiche Nachwuchsarbeit erhielt der Verein 1992 das von der Dresdener Bank gestiftete “Grüne Band für vorbildliche Talentförderung im Verein”.

Ein Höhepunkt im Vereinsleben war die Verleihung der “Sportplakette des Bundes-präsidenten” als erstem Verein in Mecklenburg-Vorpommern im November 1992.

Im Jahre 2010 feierte der TSV 1860 Stralsund e.V. auf dem Gelände der Friedrich Ludwig Jahnsportstätte in der Karl-Marx-Straße 11 seinen 150. Geburtstag.





Sponsoren

SWS Stadtwerke Stralsund GmbH

Aktuelles

...

...


© 2003 - 2018 TSV 1860 Stralsund e.V. • Veröffentlicht mit WebSitePreviewImpressumKontakt